Porträt von Clemens Hoch, Minister für Wissenschaft und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz

Clemens Hoch, 43, ist neuer Minister für Wissenschaft und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz. Bislang war der Sozialdemokrat und Jurist seit November 2014 im Rang eines Staatssekretärs Chef der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei. Zuvor gehörte der SPD-Politiker acht Jahre lang dem Landtag in Mainz an. Bevor sich Clemens Hoch in der Politik engagierte, arbeitete er von 2006 bis 2013 als selbstständiger Rechtsanwalt.

Porträt von Manne Lucha, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration

Manne Lucha, 60, verantwortet in der neuen baden-württembergischen Landesregierung weiterhin das Ressort Soziales und Integration. Der Grünen-Politiker trat dieses Ministeramt erstmals im Mai 2016 an. Seit 2011 ist er Mitglied der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Stuttgarter Landtag. Zuvor war der Krankenpfleger und diplomierte Sozialarbeiter (FH) 17 Jahre lang Mitglied im Kreistag des Landkreises Ravensburg.

Porträt von Jens Martin Hoyer, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes vom AOK-Bundesverband

Jens Martin Hoyer, 53, ist vom Aufsichtsrat des AOK-Bundesverbandes für weitere sechs Jahre als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes bestätigt worden. Der Volkswirt, der seit Mai 2016 als Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden Martin Litsch amtiert, verantwortet die Bereiche Finanzen, Markt sowie Personal und Organisation. Zuvor war er ab 2002 Geschäftsführer Change Management und wechselte 2008 zur Techniker Krankenkasse. 2016 kehrte er zum AOK-Bundesverband zurück und trat das Amt des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden an.

Porträt von Markus M. Lerch, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Markus M. Lerch, 63, leitet als neuer Vorsitzender die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM). Der habilitierte Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Endokrinologie und Intensivmedizin trat die Nachfolge von Professor Sebastian M. Schellong aus Dresden an, der nun Vize-Vorsitzender der DGIM ist. Weitere Vize-Vorsitzende sind die Professoren Ulf Müller-Ladner und Andreas Neubauer. Professor Lerch ist Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU-Klinikum) in München. Bis 2020 leitete er die Klinik und Poliklinik für Innere Medizin und war Prodekan für Forschung und Klinische Belange der Universitätsmedizin Greifswald.

Porträt von Florian Reifferscheid, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Arbeitsgemeinschaften der Notärzte Deutschlands (BAND)

Florian Reifferscheid, 45, ist als Vorsitzender der Bundesvereinigung der Arbeitsgemeinschaften der Notärzte Deutschlands (BAND) bestätigt worden. Der promovierte Notfallmediziner und Anästhesiologe trat das Amt erstmals 2019 an. Dr. Reifferscheid ist Ärztlicher Leiter des Notarztdienstes der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin der Universitätsklinik Schleswig-Holstein, Campus Kiel, und Leitender Arzt des Stationsverbunds Nordwest der DRF-Stiftung Luftrettung. Zudem gehört er dem Vorstand der Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte (AGNN) an. Stellvertretende BAND-Vorsitzende sind Dr. Peter Gretenkort und Professor Thomas Wurmb. Im BAND haben sich die zwölf deutschen Notarztarbeitsgemeinschaften zusammengeschlossen.

Bildnachweis: Staatskanzlei Rheinland-Pfalz/Sämmer, Sozialministerium Baden-Württemberg, AOK-Bundesverband, Universitätsmedizin Greifswald, BAND e. V.
Schreiben Sie der Redaktion.